SICHER AUF EIS UND SCHNEE

Im neuen Jahr  ist er nun doch noch gekommen - der Winter mit Eis und Schnee. Da heißt es Vorsicht! - auch auf dem Arbeitsweg.

In Deutschland sind 15 - 20 % aller meldepflichtigen Arbeitsunfälle auf Ausgleiten, Stolpern oder Stürzen zurückzuführen. Gerade im Winter besteht eine erhöhte Gefahr - Verstauchungen, Brüche oder Schnittverletzungen können die Folge unbedachten Verhaltens auf dem Weg zur Arbeit sein.

Mehr dazu im aktuellen Newsletter der DGUV.

Und wenn trotz aller Vorsicht doch etwas passiert? Dann ist es gut zu wissen, wie man Erste Hilfe leisten kann. Also geben Sie Acht.

Text ausblenden
Weiterlesen...

DRÜCKEN KOMMEN!

Der plötzliche Herztod ist eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Doch die Helferquote bei einem Herzstillstand im internationalen Vergleich ist alarmierend gering. Dabei sind die Maßnahmen zur Wiederbelebung eines Menschen einfach. Man kann nichts falsch machen. Jeder kann es.

„Ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen – deshalb sollte auch jeder in der Lage sein, im Notfall einfache und lebensrettende Sofortmaßnahmen zu ergreifen“, so Daniel Meixner, Inhaber der Sanitätsschule Medicus.

Lebensrettende Erste Hilfe Maßnahmen dürfen deshalb nicht erst ins Bewusstsein rücken oder zum Thema werden, wenn die Notsituation akut ist.  Da der letzte Erste Hilfe-Kurs in der Regel schon länger zurück liegt, ist es wichtig, das Reanimationswissen aufzufrischen und für den Notfall gewappnet zu sein. Daher – drücken kommen!

Termine in der Fußgängerzone auf der Prager Straße in Dresden:

Samstag 19.09.2015

14:00 Uhr - 20:00 Uhr

Montag, 21.09.2015 – Donnerstag 24.09.2015

jeweils 14:00 Uhr - 20:00 Uhr

Freitag, 25.09.2015

13:00 Uhr - 18:00 Uhr

Änderungen bitte vorbehalten und einzusehen unter unserer Homepage. Vielen Dank.

Text ausblenden
Weiterlesen...